Hypo-Coctails und eine Menge Gebell - Das #BSLounge Content Camp

Eine Woche ist es her, dass wir unsere Reise nach Karlruhe zum sogennanten Content-Camp der Blood-Sugar-Lounge des Kirchheimverlages angetreten haben.


Schon die Anreise stellte den ein oder Anderen jedoch vor grosse Herausforderungen,
dank Bahnstreik. Auch ich musste kurzfristig, da ich in ansoluter Naivität am Wochenende zuvor ohne Hintergedanken Bahnkarten gekauft hatte, aufs Auto umsteigen. Auf verschwitze, überfüllte Bahnen und stundenlanges Warten auf Anschlusszüge hatte ich wirklich keine Lust!

Melissa, die ebenfalls Streik-Opfer wurde, sammelte ich auf dem Weg noch ein, und so gingen die 200 km auch viel schneller vorbei. Ausserdem hat es echt Vorzüge jemanden als Beifahrer zu haben, der zwischendurch einfach mal Messen kann...

Uns erwartete ein Wochenende mit vollem Programm. Und das auch noch in einer Hochschule. Worauf hatte ich mich da nur eingelassen? ;-)

Eingelassen hatte ich mich auf...

...ein Wochenende, das es mir endlich ermöglichte die, die ich sonst nur vom lesen kannte, im Reallife kennen zu lernen und rauszufinden, dass die alle ja ziemlich cool sind.



...Workshops der anderen Art. Bei denen man das Ergebnis direkt live bei Instagram mitverfolgen konnte.



 ...als Hypo-Breezer getarnte HYPER-Breezer (Coctails). Den Beweis dafür hatte ich am nächsten Morgen.


 ...einen Haufen süsser, verrückte Hunde, die es wesentlich spannender fanden sich gegenseitig in den Schwanz zu beissen, als den Vorträgen zu lauschen (und nein Hunde ist hier kein Synonym . Ich meine echte, richtige, süsse, fellige Hunde!)



...eine Menge Selfies, mit tollen Menschen, mit denen ich mich gerne wieder austausche. Denn Diabtiker sind die beste Medizin. Was man wieder daran sieht, wie häufig ich an diesem Wochenende gemessen habe...

Foto: Lea von insulea.blogspot.de

...leckeres Essen und ein volles und trotzdem gelungenes und spannendes Programm



Wir haben noch eine Menge vor. Und das, was ich mal wieder von einem Treffen dieser Art mitnehme, ist, dass wir nicht alleine sind. Die Community wird immer grösser. Und davon haben wir alle etwas...

Nocheinmal an dieser Stelle vielen Dank an den Kirchheimverlag für dieses informative und spannende Wochenende!

Damit lasse ich euch Grüsse da

Keine Kommentare