Dinge, die...

Spritzen nervt. Messen nervt. Okay. Soweit sind wir uns alle wohl einig. Aber was nervt abgesehen von den offensichtlichen Dingen? Damit beschäftigt sich mein neuer Dinge, die... Post.

1. Blutzuckertagebuch führen (Hallo Pharmaunternehmen: wir wollen dass das jedes Gerät automatisch macht! Wir leben immerhin im 21 Jahrhundert)

2. Die sich häufenden Gebühren in der Apotheke. Die Medikamente hole ich natürlich nur für mein privates Vergnügen - Rezeptgebühr

3. Stinknormalen Durst nicht von einem hohen Blutzucker unterscheiden zu können

4. 'Diabetiker-Produkte' - natürlich verzichte ich seit der Diagnose auf Nussnugatcreme, Schokolade und Cookies...Nicht!

5. Dass kein Designer bedenkt, dass es Menschen gibt, die Hosentaschen an Hosen, Röcken und Co wirklich gebrauchen könnten

6. Kühlschrank-leer-räumen bei einer Unterzuckerung und Nichts und Niemand kann einen stoppen

7. Den Pieker von der Stechhilfe wechseln müssen

8. "Das darfst du doch nicht essen!"

9. "Wir übernehmen die Kosten für das CGM, dass ihnen ein komplett neues Lebensgefühl geben würde nicht, da es nicht in unserem Katalog enthalten ist..."

10. Zehn Einheiten Restinsulin und noch einen ganzen Tag vor sich zu haben

11. Unzurechnungsfähigkeit während einer Untrerzuckerung

12. Hoher Blutzucker und weit und breit keine Toilette in Sicht


Die anderen bisherigen Dinge, die Posts... findet ihr mit einem Klick auf einen der folgenden Links:
Dinge, die jeder Diabetiker früher oder später lernt
Dinge, die jeder Diabetiker aus dem Sommerurlaub kennt
Dinge, die jeder Diabetiker schon erlebt hat

Übrigens. Die Blood-Sugar-Lounge ist online. Und ab November werdet ihr dort auch ab und zu mal etwas von mir lesen können. Aber schaut doch auch jetzt schon mal auf der Plattform von Diabetikern für Diabetiker vorbei.

Konntet ihr euch mit den Dingen, die abgesehen vom offensichtlichen nerven identifizieren ?

Grüsse

Keine Kommentare